19. Masters-Cup 2023
Geschwister-Duo Petter im Gleichschritt zu zwei dritten Plätzen

Das Publikum in der Wassertrüdinger Hesselberg-Halle bekam kurz vor Jahresende noch einmal etwas geboten. Der Masters-Cup mit seinen ganz eigenem Flair zog Schützen der Gaue Hesselberg, Ansbach, Schwabach-Roth-Hilpolstein, Hohenlohe, Weißenburg und Riesgau Nördlingen an die Stände.
Der SV Virnsberg hatte mit Arwen und Joshua Petter zwei Vertreter vor Ort, die nicht nur den Schützengau Ansbach in der Jugend- und Schülerklasse repräsentierten, sondern erfreulicherweise im gleichen Durchgang starteten. Der bekannte Modus mit 20 Schüssen im Vorkampf auf ganze Ringe und ein anschließendes 10-Schuss-Finale auf Zehntel lag vor den Nachwuchsschützen.
Das Geschwisterpaar lief an diesem Tag bei fast allen Aktionen im Gleichschritt. Bei 193 (Joshua) und 192 Ringen (Arwen) waren sogar die Vorkampfresultate nahezu identisch. Beide hätten gerne die ein oder andere Neun präferiert in eine Zehn umgewandelt, aber das ist eben Masters-Cup. Besser war im Feld lediglich Lea Hellein (Schwabach-Roth-Hilpolstein) mit 196 Ringen im Jugendbereich. Joshua teilte sich mit seinem Ergebnis den 1. Platz mit Lea Mitzler, die auch 193 von 200 Ringen erzielte.

Ergebnisse Schüler/Jugend
Gesamtergebnisliste
Teilnehmer Schützengau Ansbach
Ausschreibung
Zeitplan pro Durchgang

Der Umbau für das Finale platzierte beide Virnsberger auf Position 2, was für Joshua Stand 2 entsprich, Arwen konnte ihr Sportgerät auf Stand 7 einrichten. Die 50 Sekunden Finalschuss-Zeit garantierten eine schnell Schussfolge. Die Petters ließen nahezu immer konstant nach 20 Sekunden den Schuss ertönen, verpassten aber die hohen 10er Werte. Arwen kämpfte gar gegen eine Flut an 9ern an. Die mitgereisten Virnsberger Fans konnten trotz lautstarker Glocken und Ratschen keine rechte Wende von den Rängen aus lostreten. Stattdessen rutschten die beiden Bayernkader-Schützen wiederum parallel auf Rang 3 in der jeweiligen Klasse ab. Die Chance, den Tag noch zu versilbern ließen die SVV-Schützen auf dem vorletzten und letzten Schuss verstreichen. Nahezu identisch mit 98,6 und 98,5 verließen sie mit hängenden Köpfen den Stand und gaben sich mit Bronze zufrieden. Der Pokal aus den Händen vom Hesselberger Präsidenten Jens Gärtner zauberte doch wieder ein Lächeln auf die Lippen der beiden. Aufmunternde Worte gab es nicht nur vom Fananhang, auch die Sportleitung der Ansbacher und Präsident Matthias Albrecht bescheinigten eine solide Leistung.

Jubel gab es nach Abschluss aller Durchgänge in der Verwaltungsriege: Die Gauwertung ging nach Ansbach.

Nach der Corona-bedingten Auszeit, nahm ein Klassiker wieder Schwung auf. Der Schützengau Hesselberg lud zum Jahresabschluss am 30. Dezember 2023 Topschützen von allen umliegenden Gauen zum 19. Masters-Cup in die Wassertrüdinger Hesselberg-Halle ein. Im speziellen Masters-Cup Format wurden im Bundesliga-reifen Format die Besten der Durchgänge sowie die Gesamtsieger und Gausieger gesucht.

Webmaster      21.11.2023, 20:48 Uhr | Update: 09.01.2024, 23:01 Uhr
Kommentare

Zu dieser Seite liegen noch keine Kommentare vor.
Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel.




Zusatzinformationen
19. Masters-Cup 2023
FLZ (02.01.2024): Die Königin mit Ruhe und Gelassenheit (02.01.2024)
19. Masters-Cup 2023
Altmühl-Bote (02.01.2024): Die Queen krönt sich erneut selbst (02.01.2024)
Könnte interessieren
RWK 2020/2021Alle Zeichen deuten auf einen noch stärkeren Nachwuchs am zweiten RWK hin
RWK 2023/2024Los geht's auch in der Bezirksliga und in den Nachwuchsligen - Aufeinandertreffen mit Meiersberg und Colmberg
Königsball 2023Sponsoren und Gönner ermöglichen die Festscheibe zum Königsschießen 2023
Video-Kanal
 
Meistgelesen
1. Deutsche Meisterschaft Sommerbiathlon 2024
Schmallenberg / Sauerland ist Austragungsort der DM 2024
2. Bayerische Meisterschaft 2024
Terminplan zur "Boarischen" online
3. RWK 2023/2024
Fast unten, Mitte, fast oben: Drei Virnsberger Mannschaften sind kurz vor Saisonende überall
4. Schießsportnews aus dem Schützengau Ansbach
Arwen beschert dem SV Lehrberg mit 391 und 385 zwei Einzelpunkte in der Bayernliga
5. RWK 2023/2024
Wettkampfsaison für die Aufgelegt-Disziplinen startet am 8. Mai